Rundbrief 07 - 2021


PlagemannHerzlich Willkommen zu meinem Rundbrief im Juli 2021

auch im Juli habe ich für Sie ein paar spezielle "Sommer"-Anregungen herausgesucht. 

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!


ES GRÜSST SIE
Uhrmachermeister Plagemann



 

Sinn – von Anfang an dabei

SINN 358SaBEDamit meine ich die 903, die mit zu den Modellen gehört, mit denen Helmut Sinn seinen Namen gemacht hat. Die Welt hat sich enorm weiter gedreht und ein Rechenschieber ist ein Objekt, das man im Museum belächelt. Kaum vorstellbar, dass Piloten mit diesem Instrument Rechnungen durchführten. Wer sich heute für dieses Schmuckstück interessiert, hat weniger die Rechenleistung im Blick als die klassische Optik. Trotz der vielen Skalen bleibt das Zifferblatt übersichtlich und – ja, einfach schön. Mir hat es besonders die 903 St B E angetan, die mit blauem Hintergrund und elfenbeinfarbenen Zeigern und Indices noch dieses einen Grad Nostalgie mehr hat.

Technisch ist in der aktuellen 903 eine hochwertig aufgewertete Version des Valjoux 7750 mit einer Säulen-Schaltrad-Technik verbaut. Der Glasboden lässt zum Glück den Blick frei auf diese optisch und technisch ansprechende Komplikation. Ein weiterer Umbau hat den Minutenzähler von der angestammten 12-Uhr-Position auf die 3-Uhr-Position umgeleitet. Dadurch ergibt sich eine schöne Symmetrie im unteren Bereich des Zifferblattes.

Sollten Sie kein Flugzeug steuern, dürfen Sie sich trotzdem anschnallen. Zumindest die Sinn 903 an Ihr Handgelenk.

Preis: ab 3050.- €


Näheres unter www.sinn.de

 

 



Michel Herbelin – Antarès – die Uhr mit den Wechselbändern

MH 16905 15BL

Wie schafft man es, eine klassische und zeitlose Uhr dem saisonalen Trend anzupassen?

Auf diese Frage bietet MICHEL HERBELIN schon seit Jahren eine geniale und patentierte Antwort. Mit einem einfachen Handgriff lässt sich die Antarès jederzeit mit nur einem Click vom klassisch sportlichen Lederband auf das farbliche Outfit des Tages abstimmen oder in eine elegante Metallbanduhr verwandeln.

Jeder Look wird somit in Sekundenschnelle stilvoll und vielfältig abgerundet. Ein entsprechend konstruiertes Gehäuse und eine dazugehörige breite Auswahl an verschiedenen Armbändern mit entsprechendem Bandanstoß komplettieren diese perfekte Idee. Bunt Kombinieren, ganz nach Lust und Laune.

Preis: 379.- €

Näheres unter www.michel-herbelin.de


 

 

 

Abeler & Söhne – Damenchronograph – Design made in Germany

Abeler Soehne Katalog F21 D 11Mit dieser sportlich-eleganten Damenarmbanduhr der Marke Abeler & Söhne setzen Sie mit 30-Minuten und 10-Stunden-Anzeige, Zentrum-Stoppsekunde, Datumsanzeige bei 4 Uhr und feinen Leuchtzeigern nicht nur auf technische Details, sondern auch auf ein absolut zeitgerechtes Design.

Die Uhr beherbergt in 36 Millimetern ein Schweizer Werk und umschließt es wasserdicht bis 5 bar. Ein Saphirglas rundet das Paket ab und bietet lange einen unverkratzten Durchblick.

Sie sieht übrigens auch schick mit einem Lederband aus und passt so oder so gut zum lässigen Sommer-Look.


Preis: ab 349.- €

www.abeler-soehne.de


 

 

Angebot von Privat – Omega Seamaster

Omega Cup 1Diese Armbanduhr kann sowohl von einem schmalen Herrenarm als auch einer Dame getragen werden. Angegeben wird der Gehäusedurchmesser von Omega mit 36,25mm.

Das bekannte Design der Seamaster ist sehrt gefällig, klar und deutlich und somit gut ablesbar. Da sie als Taucheruhr konzipiert wurde, besitzt sie eine einseitig drehbare Lünette und ein Heliumventil, das auf der 10-Position sitzt. Das massive Stahlband hat dann auch die übliche Taucherverlängerung in der Schließe.

 

Marke: Omega

Modell: Seamaster

Omega Cup 1Gehäuse/Durchmesser: Stahl / 36,25 mm

Glas: Saphir

Wasserdichtigkeit: 30 bar

Band: Stahl

Werk/Zustand: Quarz  / sehr gut

Zifferblatt/Zeiger: schwarz / Stahl

Kaufdatum: 12-2020

Omega Cup 1Zustand: gut

Besonderheiten: Heliumventil

Zubehör: Box und Papiere

Wert:  1450.- €

 

 

Technik – kurz und knackig

Technik - die kurze Rubrik, die ein Bauteil Ihrer Uhr erklärt

Heute:  Wie der Schlagwerkshammer angetrieben wird?

HebnägelradDieses Jahr haben Sie schon mehrfach über diverse Schlagwerke, bzw. Steuerungen der Schlagwerksfolge gelesen. Aber wie kann der Schlagwerkshammer denn nun seine Arbeit erledigen? Dazu gibt es das Hebnägelrad, das den bzw. die Hämmer anhebt.

Wie der Name suggeriert, sind es Nägel oder Stifte, die einen Hebel anheben, der wiederum an einer Achse sitzt. Diese Achse hat nun an einem Ende den Hammer angestiftet, der dann den Ton auf den Gongstäben erzeugt. Inzwischen ist das Hebnägelrad oft nicht mehr mit Stiften, sondern in der Regel mit einer Verzahnung ausgestattet. Diese ähnelt einer Haifischflosse, da der Zahnrücken leicht gewölbt ansteigt und dann steil abfällt. So kann der Hammer mit geringerem Kraftaufwand gehoben werden.

Von diesen Zähnen sind meist sieben bis acht in Folge angeordnet. Hat der Schlag einen Doppelschlag, also Bim-Bam, dann sind es zwei Abnehmer, die von den Zähnen des Hebnägelrades gehoben werden. Diese sind so angeordnet, dass ein Hebel/Hammer zuerst vom Zahn abfällt und der zweite kurz darauf. Dadurch ergibt sich die zeitlich versetzte Schlagfolge.

Newsletter erhalten

Kurz und knapp möchte ich Sie einladen, Ihren Alltag für einen Moment zu unterbrechen und in die schöne Welt der Uhren einzutauchen.

Sie erfahren Interessantes aus der Werkstatt oder was es Neues in unserer Uhren-Vitrine zu entdecken gibt.

Hin und wieder werde ich mich daher melden, denn auch wenn die Uhren die Zeit nicht langsamer machen können, so schaffen sie es doch immer wieder, sie schön und interessant zu präsentieren.

Lust bekommen?  Einfach anmelden:

Durch die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse und anklicken auf den Button Abonnieren, erklären Sie sich einverstanden den Newsletter von Uhrmacher Plagemann mit Informationen rund um Thema Schmuck und Uhren zu erhalten. Ihre Daten werden nur zum Versenden des Newsletters mit Sorgfalt behandelt, gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

 

 

captcha

Unser Verkaufslokal

 Außenansicht Geschäft


Uhrmachermeister
Michael Plagemann
Hauptstraße 44 - 46
63619 Bad Orb

Tel.: 0 60 52 - 55 33

 

Öffnungszeiten

Montag geschlossen - Werkstatttag

Dienstag bis Freitag:
9:00 - 12:30 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr

Samstag:
9:00 - 13:00 Uhr

Individuelle Terminabsprache ist möglich!

Ihr Weg zu uns

Kontaktformular

captcha